Der Vorstand der Bundesvereinigung Verhaltenstherapie im Kindes- und Jugendalter (BVKJ) e.V.
setzt sich wie folgt zusammen:

 

1. Vorsitzende: Prof. Dr. Silvia Schneider

Silvia Schneider ist Professorin für Klinische Kinder- und Jugendpsychologie und Leiterin des Forschungs- und Behandlungszentrum für psychische Gesundheit an der Ruhr-Universität Bochum in Bochum. Silvia Schneiders Arbeitsschwerpunkte sind Angststörungen des Kindes- und Jugendalters, Regulationsstörungen im Kleinkindalter, Familiale Transmission emotionaler Störungen, klinisch-psychologische Diagnostik mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Sie absolvierte ihr Psychologiestudium an den Universitäten Mannheim und Marburg und ist seit 2004 Professorin für Klinische Kinder und Jugendpsychologie (2004-2010 Universität Basel, danach Ruhr-Universität Bochum). Frau Schneider hat mehrere Bücher im Bereich Klinische Psychologie und Verhaltenstherapie publiziert und ist Autorin von über 100 wissenschaftlichen Publikationen. Seit 2012 ist sie Vorsitzende der Bundesvereinigung Verhaltenstherapie im Kindes- und Jugendalter (BVKJ).

mehr...


2. Vorsitzender: Wolfgang Ihle

 

 

 

Wolfgang Ihle ist Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Psychologischer Psychotherapeut und Gründer und Co-Leiter der Akademie für Psychotherapie und Interventionsforschung (API) an der Universität Potsdam und der API gemeinnützige GmbH (Zentrum für Lerntherapie und Zentrum für Früherkennungs- und Präventionsforschung). Seine Arbeitsschwerpunkte sind u.a. Epidemiologie psychischer Störungen, Entwicklungspsychopathologie, evidenzbasierte Psychotherapie, depressive Störungen und Psychotherapieausbildung. Von 1998-1996 war er an der Psychiatrischen Klinik und der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim beschäftigt und seit 1996 ist er in Lehre, Studienberatung, Forschung und Praxis am Department Psychologie der  Universität Potsdam tätig. Weiterhin fungiert er u.a. als Sprecher der AG Seelische Gesundheit des Bündnisses Gesund aufwachsen des Landes Brandenburg. Im Jahr 1998 war er Gründungsmitglied der Bundesvereinigung Verhaltenstherapie im Kindes- und Jugendalters (BVKJ) und ist seither Vorstandsmitglied.

mehr...

 

Kassenwart: Dr. Frithjof Frotscher

 

 

Dr. Frithjof Frotscher ist als Kinder-und Jugendlichen-Psychotherapeut in eigener Niederlassung seit 1995 tätig. Nach dem Medizin-Studium in Halle (Martin-Luther-Universität) und der darauffolgenden Weiterbildung zum Facharzt für Kinderheilkunde führte ihn der Weg über die Subspezialisierung zum Kinderneuropsychiater bei Prof .K.-J. Neumärker (Univ.Klinik für Kinder-und Jugendpsychiatrie an der Charité Berlin), die Leitung des Kinder- und Jugend-psychiatrischen Dienstes am Gesundheitsamt Oberhavel sowie die Teamleitung am Sozialpädiatrischen Zentrum Trier in die eigene Praxis. Die verhaltenstherapeutische Ausbildung erfolgte 1990 – 1993 berufsgleitend am IVT Brandenburg. Sein Hauptinteresse gilt den an Häufigkeit zunehmenden psychosomatischen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Er war als Vertreter der BVKJ an der Entwicklung der Enuresis-Leitlinie beteiligt. Der BVKJ gehört Herr Dr. Frotscher seit 2001 an. Er hat die BVKJ im Gesprächs-Kreis 2 (GK 2) vertreten. Zur Erweiterung der eigenen Kompetenz hat Herr Frotscher 1998-2002 eine tiefenpsychologische Weiterbildung absolviert und 2015 ein traumatherapeutisches curriculum abgeschlossen.

mehr...

 

 Schriftführerin: Nina Wagener (Jungmitglied)

Nina Wagener absolviert seit 2013 die Ausbildung zur  Kinder- und Jugendlichen-psychotherapeutin mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie an der Akademie für Psychotherapie und Interventions¬forschung in Potsdam. Von 2013 bis 2016 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität Potsdam. Frau Wagener studierte Psychologie an den Universitäten Erfurt, Bielefeld und an der Swinburne University in Melbourne. Während ihres Masterstudiums war sie als wissenschaftliche Hilfskraft in der Hochschulambulanz für Kinder und Jugendliche der Universität Bielefeld tätig. Als PiA-Sprecherin überregionaler Gremien (unith, PiA-Ost) engagiert sich Frau Wagener seit 2014 für eine kontinuierliche Verbesserung der Ausbildungs-bedingungen. Diese Erfahrungen wird sie nun als Jungmitglied in den Vorstand der Bundesvereinigung Verhaltenstherapie im Kindes- und Jugendalter (BVKJ) einbringen.

 

Beisitzerin: Karen Krause

Karen Krause ist Geschäftsführende Leiterin der Ausbildungs- und Forschungsambulanz für Kinder- und Jugendpsychotherapie am Forschungs- und Behandlungszentrum für psychische Gesundheit der Ruhr-Universität Bochum. Sie ist Psychologische Psychotherapeutin und Klinische Neuropsychologin, ist tätig als Supervisorin und Dozentin in der Aus- und Weiterbildung Psychologischer Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten sowie anderer Berufsgruppen. Seit 2016 ist sie Vorstandsmitglied der Bundesvereinigung Verhaltenstherapie im Kindes- und Jugendalter (BVKJ).

mehr...

 

Beisitzerin: Dr. Dörte Grasmann

 

 

Studium der Diplom-Rehabilitationspädagogik (1995-2001) und Promotion (2009) an der Humboldt-Universität zu Berlin. Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin an der Akademie für Psychotherapie und Interventionsforschung (API) in Potsdam (2001-2004). Approbation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Vertiefung Verhaltenstherapie (2004).

Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Universitätsklinikums Ulm (2004-2006) und der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Goethe-Universität Frankfurt a.M. (2006-2010). Seit 2011 wisschenschaftliche Geschäftsführerin und stellvertretende Leiterin der Ausbildungsambulanz am Zentrum für Psychotherapie der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Arbeitsschwerpunkte: Störungen des Sozialverhaltens, Störungen der Affektregulation und Psychotherapie bei begleiteten und unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten. Außerdem Tätigkeit als Dozentin, Supervisorin und Selbsterfahrungsleiterin.

mehr...

 

Beisitzerin:  Prof. Dr. Nina Heinrichs

 

 

Nina Heinrichs ist Professorin für Klinische Psychologie und Psychotherapie und leitet die Psychotherapieambulanzen für Erwachsene, Jugendliche und Kinder an der TU Braunschweig. Nina Heinrichs’ Arbeitsschwerpunkte sind Angststörungen über die Lebensspanne (Soziale Phobie, Agoraphobie und Panikstörung), Verhaltensstörungen bei Kindern, sowie Prävention und frühe Interventionen bei Paaren und Familien. Sie absolvierte ihr Psychologiestudium an der Philipps-Universität Marburg (beendet 1998), ging dann zur Durchführung ihrer Promotion an die Boston University (USA; bis 2000). Nach ihrer Rückkehr bildete sie sich zur Psychologischen Psychotherapeutin weiter, wurde 2003 Juniorprofessorin (Fach: Klinische Psychologie, Psychotherapie und Diagnostik) an der TU Braunschweig. Im Anschluss absolvierte sie eine Fortbildung zur Erlangung der Abrechnungsgenehmigung für Kinder und Jugendliche. Von 2007 bis 2012 war sie Universitätsprofessorin für Klinische Kinder- und Jugendlichenpsychologie und Psychotherapie an der Universität Bielefeld. Ende 2012 wechselte sie auf ihre jetzige Professur. Seit 2012 arbeitet sie im Vorstand der Bundesvereinigung Verhaltenstherapie im Kindes- und Jugendalter (BVKJ) mit.

mehr...